Druvides Beiträge

Dana

Dana - Mutter aller Götter.

Dana – Mutter aller Götter

Die Göttin Dana gilt als Symbol der göttlichen Weiblichkeit, Weisheit und Fülle. Als „Mutter aller Dinge“ verkörpert sie die Essenz des Lebens und der Fruchtbarkeit.

Das keltische Volk verehrte sie als Ahnherrin der Tuatha Dé Danann, einer mythischen Rasse von Göttern und Göttinnen, die vor der Ankunft der Menschen über Irland herrschten.

Dana steht für die nährenden und schützenden Eigenschaften, die oft mit Mutterschaft in Verbindung gebracht werden, und fasziniert gleichzeitig durch ihre Kraft und Weisheit.

Die Göttin Dana hat eine Natur, die göttliche Weiblichkeit und Weisheit verkörpert. Dana wird mit Natur und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht und symbolisiert den Reichtum der Erde und ihre lebenspendenden Eigenschaften. Ihr Name leitet sich vom altirischen Wort „dan“ ab, das Kunst, Kunstfertigkeit, Poesie und Weisheit bedeutet. Dies unterstreicht ihre tiefe Verbindung zu kreativer Inspiration und intellektuellem Können. Eine der wichtigsten Legenden der Dana dreht sich um ihre Rolle als Schöpferin der Tuatha Dé Danann. Diese sind als mythische Rasse von Göttern und Göttinnen bekannt, die vor der Ankunft der Menschen über Irland herrschten.

Als mächtige Erdgöttin besitzt Dana die Fähigkeit, die Elemente der Erde zu manipulieren und zu kontrollieren. Sie kann das Land formen, Naturgewalten wie Stürme und Erdbeben heraufbeschwören und kontrollieren und mit den Geistern der Natur kommunizieren. Dana ist als Göttin der Weisheit bekannt und besitzt ein tiefes Wissen über die natürliche Welt. Sie ist eine Quelle der Führung und schenkt denen, die sie suchen, Einsicht und Erleuchtung. Ihr mütterlicher und erdverbundener Aspekt führte zu Ihrer Verehrung als Landesgöttin Noreia in Norikum.

Ähnlich wie die Göttin Brigid wird Dana mit Kunst, Poesie und Inspiration in Verbindung gebracht. Sie schenkte Dichtern, Musikern und Künstlern schöpferische Gaben und verlieh ihren Werken Schönheit und Beredsamkeit. Als keltische Göttin der Natur hat Dana die Macht, die Fruchtbarkeit von Land, Tieren und Menschen zu segnen und zu fördern. Sie sorgt für reiche Ernten, das Wachstum der Wälder und das Wohlergehen aller Lebewesen.

Danas enge Verbindung zur Natur ermöglicht es ihr, mit Tieren, Pflanzen und Elementarwesen zu kommunizieren. Sie kann mit den Geistern des Landes kommunizieren und ein harmonisches Verhältnis zur Natur pflegen. Dana hat die Fähigkeit, die natürliche Umwelt und die Lebewesen zu heilen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Sie kann reinigen und säubern und der Erde Erneuerung und Verjüngung bringen. Dana, bekannt als „Mutter von allem“, steht für die nährenden und schützenden Eigenschaften der Mutterschaft. Sie schenkt ihren Anhängern Liebe, Fürsorge und Schutz und führt und beschützt sie in Zeiten der Not.

Die Göttin Dana verkörpert zwei gegensätzliche Aspekte, die ihre komplexe Persönlichkeit ausmachen. Einerseits strahlt sie die Essenz einer fürsorglichen Mutterfigur aus, die von grenzenloser Liebe, Weisheit und Beschützerinstinkt überströmt. Als „Mutter von allem“ umarmt sie zärtlich die Welt und bietet ihren Kindern Trost, Führung und Nahrung. Ihre sanfte Gegenwart vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit.

Doch tief in ihrem Wesen verbirgt sich noch eine andere Seite: die einer zornigen Kriegergöttin. So wie die Natur sowohl fürsorglich als auch wild sein kann, besitzt Dana eine unbestreitbare Kraft und beeindruckende Macht, die sich entfalten kann, wenn sie provoziert oder bedroht wird. Wie ein tosender Sturm kann ihr Zorn die Grundfesten der Existenz erschüttern und zerstörerische Kräfte auf diejenigen loslassen, die es wagen, sie herauszufordern.

Mit einer Aura zeitloser Schönheit steht sie groß und anmutig da, ihre Gestalt erstrahlt in einem jenseitigen Glanz. Ihr Gesicht strahlt Heiterkeit und Stärke aus und flößt jedem, der sie betrachtet, Respekt und Bewunderung ein. Danas langes, wallendes Haar fällt wie schimmernde Goldsträhnen herab, umgeben von zarten Wildblumen und grünen Blättern, die ihre tiefe Verbundenheit mit der Natur symbolisieren. Ihre Augen, klar und tief wie Kristallbecken, strahlen Weisheit und die Geheimnisse des Universums aus und offenbaren ein uraltes Wissen, das weit über das menschliche Verständnis hinausgeht.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche und finde

Newsletter

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Kelten  & Druiden – Ein Einblick” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!


Das Lied von Norikum

Die Gesänge der Einheit. Das Herzstück innerer Lehren.
Lyrik

Auf alten Pfaden in die neue Zeit

Das Erbe der Ahnen – Weisheit für eine bessere Welt.
wegweiser

Druidentum Heute

Druidische Spiritualität praktisch gelebt.
Beliebt

Keltenland

Keltische Spiritualität leben. Eine natürliche Gesellschaftsordnung.
Klassiker

Raus aus der Matrix - rein ins Keltendorf


Ein direkter Weg in unsere Freiheit.
Freiheit

Kelten und Druiden in Norikum


Die norisch-keltische Lebensphilosophie


Runenkraft

Einführung in die Welt der Runen.
Runen

Druvides


Handbuch der Feste und Rituale.
Rituale

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Gestalte deine Zukunft


Über das Leben

Poster in A3 und A4

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Zweifarbige Auswahl
Beliebt

Das Mahnen der Ahnen

Poster in A3 und A4
Beliebt

Copyright 2024 © All rights Reserved