Druvides Beiträge

Der Minuto – Geld für freie Menschen

DRUVIDES - Der Minuto

Freies Geld für eine freie Welt

MINUTO – CASH

Ein neues Zahlungsmittel, selbst geschöpft und für alle Regionen.

Minuto ist ein dezentral organisiertes, zinsfreies, regionales sowie regionunabhängig, wie Bargeld anwendbares Zahlungsmittel.

Das Minuto Konzept

Die Verwendung neuer Zahlungsmittel benötigt eine Neubetrachtung unserer Beziehung zum Thema Geld. Konventionelles Geld ist ungedeckt, wird zentral herausgegeben und Banken können mit einer kleinen Mindestreserve Unmengen an Krediten erzeugen. In zunehmendem Maße wird erkannt, daß dieses Geldsystem eine Wurzel der wiederkehrenden ökonomischen und sozialen Probleme ist. Mittlerweile hat der weltweite Finanzmarkt die Probleme in eine globale Dimension vergrößert. Im Laufe der Jahre wuchs weltweit bei vielen Menschen der Bedarf nach grundlegenden Lösungen. Dabei wurde eine große Anzahl an komplementären Währungen und Tauschringen entwickelt.

Eines der bisher bekanntesten Konzepte ist das Regiogeld welches parallel zum Euro funktioniert. Neben der Förderung der regionalen Wirtschaft unterstützen diese Initiativen auch die Bildung sozialer Netzwerke. Regiogeld wird jedoch zentral geschöpft, kontrolliert und verwaltet. In dieser Hinsicht gibt es Ähnlichkeiten mit der traditionellen Geldschöpfung durch Geschäftsbanken bzw. Zentralbanken. Einer der Hauptgründe für Stagnation in regionalen Währungen ist der hohe Verwaltungsaufwand: Die unbezahlten Organisatoren welche die Verantwortung des Betriebes übernehmen sind zunehmend überfordert, landen evtl. im Burn-Out und stellen folglich ihre Arbeit ein.

Ein neues Modell verbindet Aspekte von Regiogeld und Tauschring. Dabei funktioniert es ohne Verwaltungsaufwand: ‘Minuto Cash’, genannt Minuto, basiert auf der Möglichkeit, daß jeder sein eigenes Zahlungsmittel herausgeben kann. Minutos werden ähnlich wie Bargeld verwendet. Sie sind ein wirklich dezentrales Zahlungsmittel.

Üblicherweise arbeiten Menschen zuerst und bekommen dann ihr Geld. Doch wo kommt das Geld eigentlich her? Interessanterweise entsteht Geld durch Krediterzeugung, wobei gleichzeitig Schuld entsteht. Beim konventionellen System haben die zentral organisierten Staatsschulden mittlerweile astronomische Größen erreicht. Im Gegensatz dazu sind Minuto-Cash selbst hergestellte, dezentrale Gutscheine mit überschaubarem und daher auch verantwortbarem Leistungsversprechen.

Der Name Minuto entstammt der gewählten Verrechnungseinheit für den Austausch von Produkten und Dienstleistungen: ‘Minuten qualitativer Leistung’. 60 Minutos haben den Wert von einer Stunde qualitativer Leistung. Da wir den Umgang mit qualitativer Leistung und deren Wertschätzung nicht gewohnt sind können wir als anfänglichen Hilfsmaßstab die 60 Minutos mit 60 EUR vergleichen.

Minutos unterliegen keinem Kaufkraftverlust bei Inflation. Eine Stunde ist und bleibt eine Stunde, auch in hundert Jahren. Preisangaben in Minutos müssen nicht angepasst werden wenn beispielsweise der Euro von Hyperinflation betroffen ist. In so einem Fall müßte nur der Umrechnungsfaktor angepasst werden. Der Gegenwert von Minutos (als stabiles Zahlungsmittel) entspricht dann einer höheren Menge an Euros mit nun verringerter Kaufkraft.

Zur Einführung des Minuto trifft sich eine Gruppe von Menschen. Der Auftakt muß von jemandem organisiert werden. Später kann diese Verantwortlichkeit von anderen übernommen werden. Bei einem Minuto-Treffen werden Angebot und Nachfrage getauscht, Kontakte geknüpft sowie aktuelle Anliegen besprochen. Werden Minutos überregional eingesetzt, so wandern sie im Lauf ihrer Gültigkeitsdauer wieder zurück in die Region ihrer Entstehung. Schlußendlich werden sie beim Herausgeber des jeweiligen Gutscheins eingelöst. Jeder einzelne Minuto Gutschein trägt eine Wertangabe, ein Gültigkeitsende, Stadt bzw. Länderkürzel und Postleitzahl des Herausgebers, Name und Adresse, Datum der Ausgabe sowie die Unterschrift des Ausstellers. Ein Gutschein, geschöpft am 1. Januar 2012, war beispielsweise bis zum Ende des Jahres 2017 gültig. Zusätzlich ist jeder Minuto Gutschein gedeckt durch zwei Bürgen (weiblich und männlich). Die Akzeptanz des Minuto ist natürlich am höchsten in der Region seiner jeweiligen Schöpfung. Jedoch darf jeder Mensch weltweit auch Gutscheine anderer Regionen annehmen und benutzen.

Im Besonderen profitiert die regionale Urproduktion vom Minuto: Landwirtschaft, Gartenbau, Handwerk sowie soziale Dienstleistungen.
Text von Konstantin Kirsch

Weiterführende Informationen:

Minuto Cash – Das Original vom “Erfinder” Konstantin Kirsch -> https://minutocash.org/
Minuto – Dein regionales Zahlungsmittel von Sebastian Galek -> https://www.minuto-cash.org
Auf der Webseite von Sebastian Galek – Minuto-Wissen.de – finden sich alle Dokumente, Vorlagen und Flyer zum herunterladen. Mit diesem Wissen kann jeder selbständig in seiner Region einen Schritt in die Freiheit und Unabhängigkeit gehen.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

2 Kommentare zu „Der Minuto – Geld für freie Menschen“

  1. Die etwas andere Demonstration

    Stellen wir uns doch mal vor, dass die Ausgegrenzten und die, die keine Diskriminierung wollen, würden sich regional vernetzen und sich gegenseitig in diesen Zeiten unterstützen, sodass Menschen mit finanziellen Einbußen durch dieses Netzwerk aufgefangen werden und sich durch Tausch Zeit gegen Zeit gegenseitig stützen.

    Nutzen wir diese Krise doch als Chance und verschönern wir unser Leben mit echtem Wohlstand, nämlich mit gegenseitigem Vertrauen, Wärme und Menschlichkeit.
    Anstelle anonym im Restaurant zu speisen haben wir nun die Möglichkeit uns mit gesunden Köstlichkeiten in kleinen Runden verwöhnen zu lassen. Wir können uns mit kreativen handgefertigten Basteleien zum Weihnachtsfest beschenken, statt mit Billigware vom Online-Großhändler. Bauen wir doch einfach in Kleingärten gesundes Obst und Gemüse an und tauschen es. Es gibt so viele Möglichkeiten Neues zu gestalten.

    Also demonstrieren wir, wie kreativ, effizient und herzlich wir zusammen halten können. 🤝😊 Schon mit wenigen 100 Menschen in der eigenen Region hätte man ein Netzwerk, in dem man einen guten Teil seiner Grundbedürfnisse decken könnte. Im direkten zeitlichen Tausch hätte man teils mehr Wohlstand als heute. Vielleicht würden wir feststellen, dass wir uns nach diesem menschlichen Austausch schon immer gesehnt haben?

    Statt das Alte zu bekämpfen oder krampfhaft daran festzuhalten, stecken wir doch die Energie in vollkommen neue Ideen, sodass wir weniger abhängig vom Alten sind. Mit Minuto, als regionales Zahlungsmittel, welches allen Menschen gehört, haben wir so ein mächtiges Vernetzungswerkzeug, mit dem wir tatsächlich frei und unabhängig werden und genau das erreichen. 🙏☀️❤️

  2. Pingback: Gemeinwohlwährung »Gradido« - Druvides

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche und finde

Newsletter

Druiden-&-Kelten-Buchcover

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Druiden & Kelten – Unser Keltendorf” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!

Keltenland

Keltische Spiritualität leben. Eine natürliche Gesellschaftsordnung.
Beliebt

Druvides

Handbuch der Feste und Rituale.

Anam Cara

Das Buch der keltischen Weisheit


Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Gestalte deine Zukunft

Runenkraft

Einführung in die Welt der Runen.

Runenkarten

Futhork Runen-Kartendeck

Pflanzen der Kelten

Heilkunde | Pflanzenzauber | Baumkalender

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Zweifarbige Auswahl
Beliebt

Copyright 2022 © All rights Reserved