Druvides Beiträge

Pagan Federation International (PFI)

Pagan-Federation-Österreich_Webstory

Die Pagan Federation International (PFI)

Die internationale Heidenföderation. Eine Einführung in die Welt des Neopaganismus (Neuheidentums).

Der Begriff “Paganismus” mag für viele Menschen mystisch und geheimnisvoll klingen. Doch hinter diesem Schleier verbirgt sich eine vielfältige und faszinierende Welt, die von Menschen auf der ganzen Welt praktiziert wird.

Die Pagan Federation International (PFI) ist eine Organisation, die sich der Förderung und Unterstützung dieser religiösen und spirituellen Praktiken verschrieben hat.

In diesem Artikel werden wir die PFI genauer kennenlernen, ihre Geschichte, Ziele und Aktivitäten erforschen und einen Einblick in die Welt des Neuheidentums gewinnen.

Exkurs Paganismus: Als sich das Christentum im Römischen Reich zu verbreiten begann, geschah dies zunächst vor allem in den Städten. Die Menschen, die auf dem Land lebten und weiterhin an die “alten Bräuche” glaubten, nannte man “paganus”. Der Begriff Pagan kommt vom lateinischen paganus was sich auf diejenigen bezieht, die auf dem Land lebten. Das moderne Heidentum wird oft auch als Paganismus oder Neopaganismus bezeichnet.

Die heidnische Föderation – Pagan Federation (PF)

Seit ihrer Gründung im Jahr 1971 hat die Pagan Federation eine bemerkenswerte Reise unternommen und ist heute eine der größten und ältesten Organisationen ihrer Art in Europa. Mit ihrem Journal “Pagan Dawn” (https://www.paganfed.org/pagan-dawn/), das bereits seit 1969 in verschiedenen Auflagen existiert, erreicht die Pagan Federation eine Leserschaft von über 5.000 Menschen pro Quartal.

Ursprünglich wurde die Pagan Federation als eine Kampagnenorganisation gegründet, die aktiv gegen Unwissenheit und Vorurteile gegenüber dem Heidentum kämpfte, die zu dieser Zeit (bis Heute) im Vereinigten Königreich in verschiedenen Formen existieren. Das Ziel war, das Bewusstsein für das Heidentum zu schärfen und dessen Akzeptanz zu fördern.

Eine bemerkenswerte Entwicklung ist, dass das Heidentum nun als eine gültige Religion im Verzeichnis des britischen Interfaith Network und vom Innenministerium anerkannt wird. Dies hat dazu geführt, dass Paganen das gleiche Recht auf spirituelle Unterstützung wie Angehörige anderer Religionen gewährt wird. Dies ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Anerkennung der Rechte von Paganen in der Gesellschaft.

Eine weitere wichtige Aufgabe der Pagan Federation war es, Paganen die Möglichkeit zu geben, sich miteinander zu vernetzen, ihre Ansichten auszutauschen und sich persönlich zu treffen. Dies führte zur Schaffung eines landesweiten Netzwerks, das von über 40 Regionalkoordinatoren und zahlreichen lokalen Organisatoren verwaltet wird. Diese Netzwerke ermöglichen es den Mitgliedern, sich zu treffen und gemeinsam für das Heidentum zu arbeiten.

Obwohl diese beiden Funktionen nach wie vor von großer Bedeutung sind, haben sie sich mit der Zeit weiterentwickelt. Es ist heute einfacher, sich als Pagan zu offenbaren als vor einigen Jahrzehnten, dank der Aufklärungsarbeit der Pagan Federation. Dieser Wandel in der Wahrnehmung hat dazu beigetragen, dass das Heidentum heute proaktiver und sichtbarer gefeiert wird.

Die Pagan Federation International (PFI)

Die Pagan Federation International ist die internationale Abteilung der Pagan Federation. Sie wird von einem internationalen Koordinator geleitet und hat Niederlassungen in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt. Die lokalen Koordinatoren halten den schriftlichen Kontakt zu den Mitgliedern in ihrer Region, informieren über Aktivitäten, helfen bei der Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern und stehen für Fragen zur Verfügung.

Die internationalen Abteilungen organisieren lokale Treffen und Aktivitäten, runde Tische und geben auch Newsletter heraus. Die Ziele sind identisch mit den Zielen der Pagan Federation in England, jedoch stehen soziale Kontakte, persönliche Begegnungen und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund,  als auch die Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden.

Die PFI setzt sich mit Leidenschaft für Toleranz, Respekt und Verständnis ein und fördert die sachliche Genauigkeit in der Darstellung des Heidentums. In einer Zeit, in der Vielfalt und religiöse Freiheit von großer Bedeutung sind, leistet die PFI eine wertvolle Arbeit, um die Rechte und Anerkennung von Heiden zu fördern.

Die drei Grundlagen einer Mitgliedschaft

Die PFI ist eine vielfältige und inklusive Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Paganen aus allen Strömungen ein Zuhause zu bieten. Egal, welchem heidnischen (paganen) Weg sie folgen. Alle Heiden ab 18 Jahren sind herzlich eingeladen, der PFI beizutreten. Dabei müssen sie sich jedoch zu den drei Grundsätzen bekennen, die das gemeinsame Ziel und die Ausrichtung der PFI prägen.

Der erste Grundsatz betont die Liebe und Verbundenheit zur Natur, die Verehrung der Lebenskraft und die Anerkennung der ständig erneuernden Zyklen von Leben und Tod. Diese tiefe Verbundenheit zur Natur ist ein gemeinsames Merkmal, das Heiden auf verschiedenen Pfaden vereint.

Der zweite Grundsatz umfasst eine positive Moral, bei der das Individuum die Verantwortung für die Entdeckung und Entwicklung seiner wahren Natur in Harmonie mit der äußeren Welt und der Gemeinschaft trägt. Diese Moral wird oft durch den Satz “Tu, was du willst, solange es niemandem schadet” ausgedrückt. Sie betont die Eigenverantwortung und das Streben nach persönlichem Wachstum in Einklang mit der Gesellschaft.

Der dritte Grundsatz erkennt das Göttliche an, das über Geschlechtsunterschiede hinausgeht, und ehrt sowohl den weiblichen als auch den männlichen Aspekt der Gottheit. Dies unterstreicht die Vielfalt und das inklusive Wesen des Heidentums.

Die Pagan Federation International steht für Offenheit, Vielfalt und Einheit in der Vielzahl der heidnischen Traditionen. Indem sie diese drei Grundsätze als gemeinsame Grundlage etabliert, schafft sie einen Raum, in dem Heiden aus verschiedenen Pfaden sich versammeln, austauschen und gemeinsam für die Werte und Prinzipien eintreten können, die das Heidentum ausmachen.

Pagan Federation International - Banner

Das Heidentum in Österreich

Stärkung und Vereinigung unter dem Dach der PFI

Das Heidentum in Österreich hat in den letzten Jahren einen erheblichen Aufschwung erlebt. Von den majestätischen Alpen bis zu den sanften Hügeln des Burgenlands gibt es eine wachsende Anzahl von Menschen, die sich zu den alten heidnischen Traditionen hingezogen fühlen. Diese Bewegung hat jedoch viele unterschiedliche Pfade und Traditionen hervorgebracht, was die Notwendigkeit einer geeinten Plattform für den Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie für die Förderung der Interessen aller Heiden in Österreich aufzeigt.

Die Pagan Federation International (PFI) bietet eine solche Plattform. Sie ist eine weltweite Organisation, die sich für die Rechte und die Anerkennung von Paganen und Neopaganen einsetzt und dabei eine Brücke zwischen verschiedenen paganen Gruppen bildet. Wie kann die PFI dazu beitragen, das Heidentum in Österreich zu stärken und zu vereinen?

1. Vernetzung und Gemeinschaftsaufbau: Die Pagan Federation International bietet Paganen in Österreich die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Gemeinschaften aufzubauen. Durch die Organisation von Treffen, Konferenzen und Veranstaltungen fördert sie den Austausch von Ideen und Erfahrungen. Diese Gemeinschaftsbildung kann dazu beitragen, dass sich Paganen weniger isoliert fühlen und in der Lage sind, ihre spirituellen Praktiken gemeinsam zu entwickeln.

2. Bildung und Öffentlichkeitsarbeit: Die Pagan Federation International hat eine lange Geschichte in der Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, um Missverständnisse und Vorurteile gegenüber dem Heidentum abzubauen. In Österreich könnten lokale PFI-Zweige Informationsveranstaltungen, Vorträge und Workshops organisieren, um die breite Öffentlichkeit über heidnische Glaubensrichtungen aufzuklären. Dies trägt dazu bei, Vorurteile abzubauen und das Verständnis für die Vielfalt der paganen Traditionen zu fördern.

3. Schutz der Rechte und Interessen: Die Pagan Federation International kann eine wichtige Rolle bei der Verteidigung der Rechte und Interessen von Paganen in Österreich spielen. Dies schließt die Bekämpfung von Diskriminierung und Vorurteilen ein. Die PFI kann als Interessenvertretung für Heiden dienen und in der Zusammenarbeit mit Behörden und Regierungsstellen eine wichtige Rolle spielen.

4. Förderung der kulturellen Wurzeln: Die Pagan Federation International kann dazu beitragen, die kulturellen Wurzeln des Heidentums in Österreich zu bewahren und zu fördern. Dies kann durch die Organisation von Veranstaltungen zur Feier von traditionellen Festen und Ritualen geschehen. Die PFI kann auch eine Plattform bieten, auf der Paganen ihre Kenntnisse über die alten heidnischen Traditionen vertiefen können.

5. Internationale Zusammenarbeit: Die Pagan Federation International vernetzt Heiden in Österreich nicht nur auf nationaler, sondern auch auf internationaler Ebene. Dies ermöglicht den Austausch von Wissen und Erfahrungen mit Heiden in anderen Ländern. Die PFI kann als Brücke dienen, um die österreichische Heiden-Gemeinschaft in die globale neopagane Bewegung zu integrieren.

Das Heidentum in Österreich steht vor aufregenden Möglichkeiten und Herausforderungen. Die Pagan Federation International bietet eine einzigartige Gelegenheit, die verschiedenen Paganen-Gruppen zu vereinen und die Interessen der Heiden in Österreich zu fördern. Durch Vernetzung, Bildung und Engagement kann die Pagan Federation International dazu beitragen, das Heidentum in Österreich zu stärken und zu vereinen, während sie sich gleichzeitig für Toleranz, Respekt und Verständnis in der Gesellschaft einsetzt.

Wenn du mehr über das Neuheidentum erfahren oder die Arbeit der PFI unterstützen möchtest, bist du herzlich eingeladen, Teil dieser Bewegung zu werden. 

Als neuer nationaler Koordinator der Pagan Federation Iternational (PFI) für Österreich freue ich mich (ladruido) über jeden Menschen, der den alten Pfad beschreitet und sich aktiv an dem Wirken der Pagan Federation International Österreich beteiligt. Bei Interesse bitte ich darum, mit mir (ladruido@paganfederation.org) in Kontakt zu treten.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche und finde

Newsletter

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Kelten  & Druiden – Ein Einblick” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!


Das Lied von Norikum

Die Gesänge der Einheit. Das Herzstück innerer Lehren.
Lyrik

Auf alten Pfaden in die neue Zeit

Das Erbe der Ahnen – Weisheit für eine bessere Welt.
wegweiser

Druidentum Heute

Druidische Spiritualität praktisch gelebt.
Beliebt

Keltenland

Keltische Spiritualität leben. Eine natürliche Gesellschaftsordnung.
Klassiker

Raus aus der Matrix - rein ins Keltendorf


Ein direkter Weg in unsere Freiheit.
Freiheit

Kelten und Druiden in Norikum


Die norisch-keltische Lebensphilosophie


Runenkraft

Einführung in die Welt der Runen.
Runen

Druvides


Handbuch der Feste und Rituale.
Rituale

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Gestalte deine Zukunft


Über das Leben

Poster in A3 und A4

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Zweifarbige Auswahl
Beliebt

Das Mahnen der Ahnen

Poster in A3 und A4
Beliebt

Copyright 2024 © All rights Reserved