Der Druvides Hain

Was verstehen wir unter einen Hain

Unter einem Hain verstehen wir eine Zusammenkunft von Menschen mit den gleichen geistigen Werten um diese zu leben. Die Menschen welche sich im DRUVIDES Hain zusammenfinden haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Lehren der keltischen Weisheit zu erhalten, zu pflegen und weiterzureichen.

Im Jahre 2010 ist das DRUVIDES Manifest in seinen Grundzügen entstanden und wird von uns seither praktisch gelebt. Immer wieder sind die unterschiedlichsten Menschen ein Stück des Weges mit uns gegangen. Jeder trifft eigenverantwortlich und in seinem göttlichen Recht (Rod – Symbolisiert durch die Rune RIT) seine frei Entscheidung welchen Weg er gehen will. Das ist ein grundlegendes Verständnis eines Heiden. Das Wort Heide ist seit Jahrhunderten mit so viel Negativem belastet, dass wir es hier einmal kurz erklären.

Inhalt

Eine Heide ist ein Mensch welcher die göttliche Schöpfungsordnung überall erkennt, respektiert und wahrnimmt - auch in sich selbst. Aus diesem Wissen heraus ist sein Weltbild eine praktisch gelebte Lebensphilosophie. Im Gegensatz zu dem Heute üblichen linearen und historischen Weltbild (der Matrix) lebt und erfährt der Heide, als Hüter des Ahnenwissens, ein sich ständig bewegendes, sich immer zu veränderndes und spirituelles Weltbild. Der Heide ist sich der Ewigkeit des gegenwärtigen Augenblicks vollumfänglich bewusst. Die göttliche Schöpfungsordnung ist sein grundlegendes Gesetz.

DRUVIDES

Wir stehen für die neue Energie und das Neue, multidimensionale Bewusstsein und zwar in jedem Menschen. Veränderung gelingt nicht dadurch, dass wir etwas altes reformieren wollen oder sogar bekämpfen. Ganz im Gegenteil. Gerade weil wir dadurch dem alten System unsere Aufmerksamkeit geben bestärken wir es. Der wahre Weg der Veränderung besteht darin, etwas neues zu schaffen und alle Energie auf das neue Ziel zu fokussieren. Desto mehr Menschen das tun, desto weniger Energie bleibt dem bisherigen System, bis es sich vollständig auflöst.

Merke: Energie folgt immer deiner Aufmerksamkeit.

Die Idee eines souveränen harmonischen Dorfes ist sicherlich nicht der einzige Weg in die neue Zeit. Es kann ein Teil der Lösung sein um wieder in die All-Einheit der Schöpfungsharmonie zu gelangen. Letztlich liegt es an jedem einzelnen Menschen selbst ob er für diesen Schritt bereit ist, und welchen Weg er gehen will. Die Erfahrung zeigt aber, daß dieser Weg das ist, was sich viele Menschen von Herzen wünschen. Noch ist es für die meisten ein Traum, eine Vision. Aber jede Errungenschaft jede Neuerung, beginnt mit einer Vision, einem Traum.

Die Welt ist im Wandel

Die Welt ist im Wandel und der DRUVIDES Hain ist aufgefordert sich einen Platz in dieser bestehenden Matrix zu schaffen. Wir haben es bisher vermieden Wörter wie Religion, Glaubensgemeinschaft oder Sekte zu verwenden. Diese Begriffe sind zum einen abgenutzt, zum anderen haben sie für einen Heiden keinerlei Bedeutung. Um gegenüber der Matrix eine Position beziehen zu können wird der DRUVIDES Hain jetzt eine Form annehmen. Auch wenn wir weder die gesetzlichen Bedingungen von anerkannten Religionsgemeinschaften noch die von eingetragenen Bekenntnisgemeinschaften erfüllen, treten wir als DRUVIDES Hain nach außen hin als Glaubensgemeinschaft auf. Damit nehmen wir für uns den besonderen Schutz religiöser Minderheiten im Rahmen der Glaubensfreiheit, wie dieser gemäß der EU-Richtlinien zur Förderung und zum Schutz der Religions- oder Weltanschauungsfreiheit in der Ratssitzung AUSWÄRTIGE ANGELEGENHEITEN in Luxemburg am 24. Juni 2013 definiert wurde, in Anspruch.

Hierfür haben wir für alle Menschen welche sich mit dem DRUVIDES Manifest einverstanden erklären und diesen Weg gemeinsam mit uns beschreiten wollen eine Ebene geschaffen auf der wir uns miteinander verbinden können. Lese bitte aufmerksam das DRUVIDES Manifest und treffe deine Entscheidung. 

Mit Wirkung zum 13.01.2022 war es endlich so weit. Unser Verein zur Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums wurde im Vereinszentralregister unter der Nummer ZVR 1557447720 eingetragen.

Druvides - Verein zur Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums

Auszug aus den Vereinsstatuten:

§ 1 Name, Sitz und Tätigkeitsbereich

  1. Der Verein führt den Namen “DRUVIDES – Verein zur Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums”.
  2. Er hat seinen Sitz in Waidhofen an der Ybbs und erstreckt seine Tätigkeit auf das gesamte geographische Europa.
  3. Der Vorstand ist berechtigt, Sektionen zur effizienteren Verwirklichung der Vereinsziele einzurichten.

§ 2 Vereinszweck

  1. Der Verein ist nicht auf Gewinn gerichtet.
  2. Der Zweck des Vereines “DRUVIDES – Verein zur Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums” ist die Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums mit dem Ziel die Lehren der keltischen Weisheit zu erforschen, zu erhalten, zu pflegen und weiterzureichen durch das Umsetzen außergewöhnlicher Ideen und Lösungen welche dem Menschen und anderen Lebewesen dienlich sind oder gesellschaftliche Probleme lösen können, sich nicht gegen das Leben richten und im Einklang mit der Schöpfungsordnung stehen.

§ 3 Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes

  1. Der Vereinszweck soll durch die in Abs.2 und 3 angeführten ideellen und materiellen Mittel erreicht werden.
  2. Als ideelle Mittel dienen:
    • Umsetzung von Vorzeigeprojekten (Gartenbau, Permakultur, Waldgarten, Korbflechten, Spinnen, Weben, Stricken, Häkeln, Färben, Seife sieden, Kerzen machen, Seilerei, Töpferei, Produkte haltbar machen/konservieren) durch kreative landwirtschaftliche und handwerkliche Fähigkeiten um alte Traditionen und Künste zu bewahren und zu beleben
    • Gewinnung von Mitgliedern und Partnern für den Verein
    • Errichtung von Lebensräumen (Wohn-, Forschungs-, Schulungs-, Gesundheits-, und Arbeitsräume) im Einklang mit dem Vereinszweck
    • Herstellen von diversen Erzeugnissen im Sinne von §3 Abs.2.a
    • Vorträge und Veranstaltungen
    • Abhaltung von Schulungen, Seminaren und Workshops
    • Herausgabe einer Vereinszeitschrift und Bücher
    • Bereitstellung und Erstellung von Informationsmaterial
    • Anleitungen zur Nachahmung von Vorzeigeprojekten
    • Erfahrungsaustausch zwischen Mitgliedern und Interessenten sowie gesellige Zusammenkünfte

  3. Die erforderlichen materiellen Mittel sollen aufgebracht werden durch:
    • Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge
    • Erträge aus Schulungen, Seminaren, Veranstaltungen und Workshops
    • Verkauf von Informationsmaterial
    • Verkauf von selbst hergestellten Erzeugnissen
    • Veranstaltungen mit Kostenbeitrag
    • Erträge aus der Herausgabe einer Vereinszeitschrift und Bücher
    • Beiträge von Fördermitgliedern
    • Einnahmen aus Crowdfunding und/oder anderen zweckgebundenen Projektunterstützungen
    • Spenden

Anmeldung zum Verein als Fördermitglied

gemäß §4 Abs.3 unserer Vereinsstatuten

Jeder Mensch, der sich mit dem DRUVIDES Manifest einverstanden erklärt und sein Leben nach bestem Wissen und Gewissen danach ausrichten will, ist eingeladen diesen Weg mit uns gemeinsam zu gehen.

Die Gründungsversammlung des Vereins hat am 06. Dezember 2021 statt gefunden. Dort haben wir im Rahen der Privatautonomie einen Förderbeitrag besprochen. Dieser legt jeder Mensch eigenständig fest. Als Richtwert können pro Mensch jährlich 24,00 EUR und für jede Familie 36,00 EUR angenommen werden. Andere Beiträge kann jedes Fördermitglied im Rahmen der Privatautonomie selbständig festlegen. Kinder und Jugendliche sind beitragsfrei.

Nach Erhalt des Fördermitgliedsbeitrages senden wir dir per E-Mail eine Urkunde als .pdf zur Bestätigung der Mitgliedschaft. Zusätzlich erhälst du unser DRUVIDES Handbuch der Feste und Rituale sowie Zugang zu unserer  Vereinsplattform unter https://druvides.org.

Familien nutzen bitte das Feld “Nachricht” um die Vor- und Nachnamen der Familienmitglieder anzugeben.

Die uns anvertrauten Daten werden absolut vertraulich behandelt.nder

Wie im DRUVIDES Manifest grundlegend definiert lehnen wir vom DRUVIDES Hain aus Glaubensgründen jedwede Impfung ab. Wir sind der religiösen Überzeugung, daß die Inhaltsstoffe von Impfungen, wie auch Nanopartikel und Chip Funkchip-Implantate, unser harmonisches Leben in der göttlichen Schöpfungsordnung verhindert als auch eine spirituelle Weiterentwicklung unmöglich macht.

Verschiedene Stoffe (wie z.B. Adjuvantien) und genmanipulative Substanzen zerstören nach unserem Glauben den spirituellen feinstofflichen Körper genauso, wie sie einen negativen Einfluss auf die gesunde Körperfrequenz ausüben. Nach unserem Glauben verhindern diese Stoffe und die genetischen Veränderungen unseres Organismus wie auch implantierte Funkchips, jeder Art spiritueller Weiterentwicklung und das für uns so wichtige harmonische Leben als Teil der gesamten Schöpfung. Diese unnatürlichen Verfahren, Stoffe und Implantate zerstören unsere geistige Anbindung und unseren harmonischen Aufenthalt in der Anderswelt nach dem Tod.

Aus religiösen Gründen, aus unserer tiefsten Überzeugung heraus und als Hüter der göttlichen Schöpfungsordnung lehnen wir die vorgenannten Impfungen, Maßnahmen und Implantate ab. Jeder dagegen stehende staatliche Zwang ist ein Eingriff in unser geschütztes Recht auf die Freiheit der Ausübung unseres Glaubens.

..... es ist schon krankhaft beim Menschen, wenn er überhaupt an Geist und Seele denkt. Gesund sind nur diejenigen Menschen, die überhaupt nur vom Leibe reden. [Materialismus, Marxismus] – Man wird es als ein Krankheitssymptom ansehen, wenn der Mensch sich so entwickelt, daß er auf den Begriff kommen kann: Es gibt einen Geist oder eine Seele. – Das werden kranke Menschen sein. Und man wird finden – da können Sie ganz sicher sein – das entsprechende Arznei- mittel, durch das man wirken wird. Damals (4. Konzil von Konstantinopel 869-870) schaffte man den Geist ab. Die Seele wird man abschaffen durch ein Arzneimittel. Man wird aus einer “gesunden Anschauung” heraus einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist. – So scharf werden sich die beiden Weltanschauungsströmungen gegenübertreten. Die eine wird nachzudenken haben, wie Begriffe und Vorstellungen auszubilden sind, damit sie der realen Wirklichkeit, der Geist- und Seelenwirklichkeit gewachsen sind. Die andern, die Nachfolger der heutigen Materialisten, werden den Impfstoff suchen, der den Körper “gesund” macht, das heißt so macht, daß dieser Körper durch seine Konstitution nicht mehr von solch albernen Dingen redet wie von Seele und Geist, sondern “gesund” redet von den Kräften, die in Maschinen und Chemie leben, die im Weltennebel Planeten und Sonnen konstituieren. Das wird man durch körperliche Prozeduren herbeiführen. Den materialistischen Medizinern wird man es übergeben, die Seelen auszutreiben aus der Menschheit.“

Dr. Rudolf Steiner - Vorträge in Dornach vom 29. September bis 28. Oktober 1917

Der Unterschied zwischen einer religiösen Vereinigung und einer anerkannten Religionsgemeinschaft

Die gesetzliche Anerkennung einer Religion oder Glaubensgemeinschaft trifft keinerlei Aussagen über die Legitimität oder deren Zulässigkeit.

In Österreich herrscht volle private wie öffentliche Religionsfreiheit (Freiheit des Glaubens), Bekenntnisfreiheit (die Freiheit, den Glauben öffentlich zu machen oder nicht), weitreichender Schutz vor religiös motivierter Diskriminierung und auch strenge Trennung von Kirche und Staat. Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht. Das Wesen der Religionsfreiheit (Glaubensfreiheit) liegt im Ausschluss staatlichen Zwangs auf religiösen und weltanschaulichen Gebiet.

Damit eine Handlung des Einzelnen durch das Grund- und Menschenrecht der Religionsfreiheit geschützt wird ist es unter anderem erforderlich, daß eine direkte Verbindung zwischen der betreffenden Religion / Glauben oder Weltanschauung einerseits und der entsprechenden Handlung oder Haltung andererseits besteht. Das DRUVIDES Hain Manifest und die bedingungslose Annahme sowie das sich daraus ergebende praktische Leben aller Menschen im DRUVIDES – Verein zur Wiederbelebung, Förderung und Pflege des keltischen Glaubens und Brauchtums stellt diese Verbindung her.

DRUFIDES
Das DRUVIDES Manifest
Raus aus der Matrix
Folge dem alten Pfad

Copyright 2022 © All rights Reserved