Druvides Beiträge

Deine heilige Pilgerreise zu den Reichen des Landes und des Himmels.

Eine Pilgerreise zu den Drei Reichen

Die keltische Pilgerreise ist für den heute lebenden Druiden eine heilige Reise zu den drei Reichen. Es ist ein Weg der Selbstfindung.

In alten heidnischen Zeiten erlebte jeder keltische Druide die Welt aufgeteilt in drei Reiche. Das Reich des Himmels, das Reich des Landes und das Reich des Meeres.

Deine Heilige Pilgerreise zu den drei Reichen

Deine Heilige Pilgerreise zum Reich des Landes

Wir sind von diesem Land, der Verschmelzung von Himmel und Meer. Die Elektrizität des Himmels und der Magnetismus des Landes schaffen die Zone in der wir Menschen gesund sein können. Der höchste Ausdruck des Reichs des Landes ist natürlich der Berg. Einige sind als heilig bekannt. Sie sind alle heilig wenn wir die Kraft des Ortes als Teil unserer spirituellen Entwicklung zum selbstbewussten Sein anerkennen.

Besteige einen Berg. Irgendeinen Berg. Vielleicht beginnst du am Anfang mit einem lokalen Hügel und arbeitest dich langsam aufwärts bis zu den erhabenen Höhen des Hochgebirges. Wir meinen tatsächlich einen echten Berg oder eine echte Anhöhe. Keine metaphorische Herausforderung in Form eines Hügels oder Berges, sondern einen tatsächlich hoch gelegenen Ort mit einem Panoramablick. Wähle deine Herausforderung mit Bedacht. Stelle sicher, daß du die richtige Ausrüstung für dein gewähltes Gelände hast. 

Gehe zum Fuße des Berges und nimm einen Stein auf. Ein Quarzstein wäre eine gute Wahl. Aber jeder Stein der dir gefällt ist gut. Kaufe bitte keinen Stein. Die meisten Steine und Quarze sind aus der Erde gesprengt und stehen unter Schock. Viele von ihnen sind auch maschinell poliert um sie zu höheren Preisen zu verkaufen. Gönne dir die Erfahrung deinen Stein in der freien Natur zu treffen. Ja ich weiß, das klingt ein bisschen komisch, aber wenn es dir passiert wirst du wissen was es bedeutet. 

Es kann durchaus sein, daß du bereits Steine hast. Nimm dir die Zeit jeden Stein in deiner Sammlung zu betrachten höre ihm zu. Das bedeutet, daß du deinen denkenden Verstand zur Ruhe bringst und das “Sein” des Steins zulassen musst. Erinnere dich an seine Geschichte und die daran beteiligten Wesen. Erinnere dich daran wie der Stein zu dir gekommen ist und wo du ihn zum ersten mal gesehen hast. Danke dem Stein, daß er diese Informationen enthält. Wenn du das getan hast bist du wacher für den nächsten Stein, der in dein Leben kommt.

Die Steine müssen nicht groß sein. Sie müssen nur in dem Sinne besonders sein, daß Sie eine Verbindung zu dir herstellen. Reinige deinen Stein mit Regen oder Flusswasser. Spreche mit dem Stein und bitte diesen deine Hoffnungen und Pläne zu speichern. Später kannst du den Stein gerne verschenken. Er hat keine Macht. Es sei denn du stellst dich ihn so vor.

Du musst Dinge in die Erde pflanzen. Das ist ganz einfach. Wenn du keinen Garten hast besorge dir eine Pflanztasche / einen Blumenkasten, füge Pflanzenerde hinzu und setze ein paar Pflanzen hinein. Gieße die Pflanzen mit Wasser und mit deinem Segen, mit deiner Liebe und Dankbarkeit. Ernte diesen Herbst wilde Baumsamen und pflanze sie auf deinen Reisen wo es möglich ist ein. Gehe barfuß auf der Erde und in den alten Tempeln und lasse deine Füße dein Wahrsagewerkzeug sein. Setze dich an einem sonnigen Tag in den Schatten eines Baumes und lausche der Natur.

Adoptieren einen Baum. Suche dir einen ausgewachsenen Baum und ernte im Herbst einen Teil seiner Samen. Pflanze diese Samen in eine Mischung aus Kompost und Laub welches du vom Mutterbaum gesammelt hast. Das enthält die beste Mischung aus Flora und Fauna für diesen Samen. Gieße niemals von oben sondern stellen den Topf in eine Schale und gieße das Wasser in die Schale. So nimmt sich der Baum was er braucht und du vermeidest eine Pilzschicht auf der Oberseite der Erde im Topf. Achte darauf, daß der Topf ausreichend groß ist um das Wachstum nicht negativ zu beeinflussen. Lasse den Baum nicht austrocknen. Sprich mit ihm. Vielleicht gibst du ihm sogar einen besonderen Stein. Bewahre das Bäumchen an einem geschützten Ort auf. Plane ihn zu verschenken oder ihn in der freien Natur oder bei einem Freund einzupflanzen. Ermutige andere, insbesondere Kinder, dazu dies ebenfalls zu tun. Dies ist deine Pilgerreise in das Reich des Landes.

Deine heilige Pilgerreise zum Reich des Himmels

Wir alle befinden uns im Reich des Himmels. Die Elektrizität des Lebens kommt vom Himmel mit über 100.000 kosmischen Strahlen welche jede Stunde durch deinen Körper gehen. Wenn Regen fällt trägt er eine Energie in sich die wir als Elektrizität bezeichnen. Es ist nicht die vulgäre Energie von Steckdosen, aber es gibt einige Ähnlichkeiten. 

Wir bezeichnen alle Energien von außerhalb der Erde als “Elektrizität” und die Energien im Inneren der Erde als “Magnetismus”. Es gibt einen ständigen Fluss, einen immerwährenden Tanz zwischen dem Elektrismus des Himmels und dem Magnetismus der Erde. Wir ermutigen alle welchen den Pilgerpfad beschreiten jeden Schritt dieses Tanzes zu genießen. Es ist eine wunderbare Erfahrung wenn wir dafür wach sind. Es gibt viele Orte an denen sich die drei Reiche treffen. Es besteht immer die Möglichkeit sich mit dieser dynamischen Grenze zu verbinden. Wir müssen mit offenem Geist, Herz und Seele dorthin gehen um es wirklich zu fühlen und es in unseren Rahmen des Verständnisses des Weltenalls zu integrieren.

Zuerst erkennen wir den blauen Himmel und die verschiedenen Wolkenformen und Wolkenarten. An den meisten Tagen können wir die Wolken betrachten und lernen, welche Wolkenarten Regen bringen und welche nicht. Die lateinischen Namen der Wolken zu kennen ist nicht wichtig. Ein Besuch in einer Bibliothek um die verschiedenen Wolkenarten zu studieren kann aber sehr nützlich sein. 

Wir schauen auf den Mond in seinem 28-Tage-Zyklus und notieren, wo am Horizont der Mond aufgehen wird. Wir beobachten die Sonnenaufgänge im Laufe eines Jahres. Wir kennen die Stellen am Horizont welche die Sonnwenden und die Tagundnachtgleichen anzeigen. Dies lässt sich auf die vier Kreuzvierteltage Imbolc, Beltane, Lughnasadh und Samhain ausdehnen.

Nachts ist der höchste Ausdruck des Himmelreichs natürlich der Sternenhimmel. Du musst zu den Sternen schauen! Jede wolkenlose Nacht ist geeignet. Fange einfach an nach oben zu schauen. In der Anfangsphase ist es nicht notwendig die Namen oder die Mythologie der Sterne oder ihre Gruppierung zu kennen. Schaue dich einfach nur um. Wähle deine Nächte der  Sternenbeobachtung aus und beobachte alle Veränderungen. Ermutige andere, insbesondere Kinder, dazu dies ebenfalls zu tun. Dies ist deine Pilgerreise zum Reich des Himmels.

Wer auch gerne andere keltische Wege beschreitet, der ist eingeladen diese zu folgen. Der DRUVIDES Hain hat einige keltische Wege in Österreich aufgelistet. Wer darüberhinaus auch noch gerne keltische Orte und Veranstaltungen besuchen will, der darf seine Pilgerreise an diesen Orten fortsetzen.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

1 Kommentar zu „Deine heilige Pilgerreise zu den Reichen des Landes und des Himmels.“

  1. Pingback: Die keltische Pilgerreise - Druvides

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suche und finde

Newsletter

Druiden-&-Kelten-Buchcover

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Druiden & Kelten – Unser Keltendorf” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!

Copyright 2022 © All rights Reserved