Druvides Beiträge

Samhain

Das-keltische-Medizinrad_Samhain_09

Die Bedeutung von Samhain

Samhain, ausgesprochen “Sow-in”, ist ein keltisches Fest, das am 1. November oder am 11. Neumond nach der Wintersonnwende gefeiert wird. Es liegt auf dem Jahreskreis gegenüber von Beltane. Ähnlich wie zu Beltane sind zu dieser Zeit die Schleier zwischen den Welten besonders durchlässig. Doch im Gegensatz zu Beltane, wo Lebenslust und Wachstum im Mittelpunkt stehen, treten während Samhain unsere Ahnen in unsere alltägliche Welt.

In diesen Tagen können die Lebenden leichter in das Reich der Ahnen reisen, um mit ihnen in Kontakt zu treten. Samhain bietet die Gelegenheit, mit den Ahnen ins Reine zu kommen, Rat von ihnen einzuholen, von ihren Erfahrungen zu lernen, alte Verträge zu lösen, verbliebene Energien freizusetzen und um Unterstützung zu bitten.

Historisch gesehen markierte Samhain für unsere Ahnen das Ende der eigentlichen Erntezeit. Die Tiere, die aufgrund der Vorratssituation nicht über den Winter gebracht werden konnten oder sollten, wurden geschlachtet und ihr Fleisch haltbar gemacht. Die Vorräte wurden eingelagert und winterfest gemacht, während das Land den Wildtieren und feinstofflichen Helfern überlassen wurde, die eine harte Zeit vor sich hatten.

Es war auch die Zeit, in der die Gerätschaften und Werkzeuge gereinigt, instand gesetzt und für die kommende helle oder dunkle Jahreszeit vorbereitet wurden. Die Überschüsse wurden auf den Herbstmärkten verkauft oder eingetauscht. Diese Märkte waren von großer Bedeutung, um nicht nur das Überleben während des Winters zu sichern, sondern auch den Start in die nächste Wachstumsperiode im kommenden Frühling zu ermöglichen.

Samhain ist mehr als nur das Fest der Ahnen. Es symbolisiert die Verbindung zu unseren Vorfahren, die uns den Weg geebnet und ihre Erfahrungen an uns weitergegeben haben. Es erinnert uns daran, dass wir die Spitze unserer Ahnenlinien sind und die Verantwortung tragen, aus ihrer Geschichte zu lernen und bessere Entscheidungen zu treffen.

Unser gegenwärtiges Leben trägt die Summe aller guten und weniger guten Entscheidungen unserer Vorfahren in sich. Wir sind ein Spiegelbild der unterschiedlichen Epochen der Menschheitsgeschichte. Samhain verbindet uns mit der Hoffnung unserer Ahnen, dass wir aus ihrer Geschichte lernen und eine bessere Zukunft für uns und unsere Nachkommen gestalten.

Es ist auch wichtig, sich zu erinnern, wie es war, ohne die heutige Technologie und umfassende Versorgung zu leben. Samhain erinnert uns daran, dass wir nicht so weit von dieser Zeit entfernt sind, wie wir manchmal glauben. Es ermutigt uns, unsere Verbindung zur Natur und zu unseren Wurzeln zu stärken, um ein ausgewogeneres und erfüllteres Leben zu führen.

In diesen Tagen des Samhain, wenn die Schleier zwischen den Welten dünn sind, können wir innehalten, reflektieren und uns bewusst mit unseren Ahnen verbinden. Möge dieses keltische Fest uns die Weisheit schenken, die wir brauchen, um unsere Reise auf diesem Erdenpfad fortzusetzen und eine bessere Zukunft für uns und kommende Generationen zu erschaffen.

Wir, die wir heute leben, sind die Spitze unserer Ahnenlinien. Wir vereinen alle guten wie auch nicht so guten Entscheidungen und Erfahrungen unserer Vorfahren in uns. Wir vereinen die unterschiedlichsten Epochen der Menschheitsgeschichte in unserem heutigen Sein. Und all jene, welche vor uns waren, verbinden mit unserem Sein die Hoffnung, dass wir aus ihrer Geschichte lernen und bessere Entscheidungen treffen, als sie es konnten. Auf diese Weise werden wir nicht nur bessere Entscheidungen für unser jetziges Leben treffen, sondern auch aktiv eine bessere Zukunft für uns und unsere Nachkommen gestalten. Zugleich ist es wichtig uns zu erinnern, wie es sich ohne all die Technik und allumfängliche Versorgung lebte. Denn, wir sind nicht so weit davon entfernt, wie wir oft glauben.

Rituale und Bräuche

Samhain wurde von den Kelten als ein heiliges Fest angesehen, und es gab viele Rituale und Bräuche, die damit verbunden waren.

Ahnenverehrung: Eine der zentralen Praktiken zu Samhain ist die Ehrung der Ahnen. Die Kelten glaubten, dass die Geister der Ahnen während Samhain zu Besuch kamen, um ihre Nachkommen zu segnen oder ihnen Rat zu erteilen. Es war eine Zeit, in der man Kerzen anzündete und ihren Namen gedachte, um ihre Anwesenheit zu ehren.

Feuerfeste: Feuer spielten eine wichtige Rolle bei den Samhain-Feierlichkeiten. Die Kelten entzündeten große Lagerfeuer, um die Dunkelheit zu vertreiben und Licht und Wärme in die Welt zu bringen. Diese Feuer wurden oft auf Hügeln entfacht und waren für die Gemeinschaft ein zentraler Treffpunkt.

Kostümierung und Masken: Es war üblich, sich zu Samhain zu verkleiden und Masken zu tragen. Die Menschen glaubten, dass dies ihnen helfen würde, sich vor den Geistern zu verbergen, die während Samhain auf die Erde kamen.

Opfergaben und Gaben für die Naturgeister: Um eine gute Ernte im nächsten Jahr zu gewährleisten, brachten die Kelten Opfergaben dar und legten Nahrungsmittel und Getränke in die Natur, als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung für die Gaben der Natur.

Orakel und Zukunftsdeutung: Samhain war auch eine Zeit, in der die Kelten versuchten, Einblicke in die Zukunft zu erhalten. Sie praktizierten Orakelrituale, um vorherzusagen, was das kommende Jahr bringen würde.

Moderne Feierlichkeiten

Heutzutage wird Samhain immer noch von vielen Menschen auf der ganzen Welt gefeiert, besonders in den heidnischen Gemeinschaften und jenen, die den Wegen der norisch-keltischen Lebensphilosophie folgen. Auch wenn die moderne Welt sich stark verändert hat, sind die Grundprinzipien und Ideen von Samhain immer noch präsent.

Ahnenaltar und Ahnenarbeit: Viele moderne Anhänger von Samhain errichten Altäre zu Ehren ihrer Ahnen. Sie zünden Kerzen an und platzieren Fotos oder Gegenstände, die sie mit ihren verstorbenen Liebsten verbinden. Dies dient als Mittelpunkt für Gebete und Mediationen, um eine tiefere Verbindung zu den Ahnen herzustellen.

Lichterketten und Kerzenlichter: Ähnlich wie in alten Zeiten wird immer noch viel Licht während Samhain entzündet. Dies symbolisiert die baldige Rückkehr des Lichts und dient in der Dunkelheit als Weg, die Ahnen willkommen zu heißen.

Rituale der Transformation und Reflexion: Samhain ist eine Zeit des Übergangs, und viele nutzen sie, um über die vergangene Zeit nachzudenken, loszulassen, was nicht mehr gebraucht wird, und sich auf die Zukunft zu konzentrieren. Es ist eine Zeit der persönlichen Transformation und des Neuanfangs.

Kürbisse und Erntesymbole: Kürbisse sind ein wesentlicher Bestandteil der modernen Samhain-Feierlichkeiten, da sie nicht nur als Dekoration dienen, sondern auch als Symbol für die Ernte und den Überfluss in dieser Jahreszeit.

Samhain ist ein kraftvolles und tiefgründiges Fest, das uns daran erinnert, dass der Übergang von einer Jahreszeit zur anderen ein natürlicher und heiliger Prozess ist. Es erinnert uns daran, dass Dunkelheit und Licht untrennbar miteinander verbunden sind und dass die Dunkelheit uns lehrt, das Licht umso mehr zu schätzen.

Die alten Rituale von Samhain bieten uns auch heute noch Weisheit und Inspiration, um in dieser hektischen Welt innezuhalten, zu reflektieren und mit unseren Wurzeln und der Natur in Verbindung zu treten. Möge das Licht von Samhain uns durch die Dunkelheit des Winters führen und unsere Herzen mit Wärme und Erneuerung füllen.

Handbuch der Feste und Rituale

Handbuch-der-Feste-und-Rituale

Brauchtümer, Riten und Zeremonien sind Erlebnisse der freien spirituellen Entfaltung. Sie bieten eine ganzheitliche Erfahrung mit der Verbundenheit der Erde und des Weltenalls. Wir spüren in uns hinein und lassen die Kraft des Lebens durch uns strömen.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche und finde

Newsletter

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Kelten  & Druiden – Ein Einblick” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!


Das Lied von Norikum

Die Gesänge der Einheit. Das Herzstück innerer Lehren.
Lyrik

Auf alten Pfaden in die neue Zeit

Das Erbe der Ahnen – Weisheit für eine bessere Welt.
wegweiser

Druidentum Heute

Druidische Spiritualität praktisch gelebt.
Beliebt

Keltenland

Keltische Spiritualität leben. Eine natürliche Gesellschaftsordnung.
Klassiker

Raus aus der Matrix - rein ins Keltendorf


Ein direkter Weg in unsere Freiheit.
Freiheit

Kelten und Druiden in Norikum


Die norisch-keltische Lebensphilosophie


Runenkraft

Einführung in die Welt der Runen.
Runen

Druvides


Handbuch der Feste und Rituale.
Rituale

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Gestalte deine Zukunft


Über das Leben

Poster in A3 und A4

Leiberl Frauen

Fesches Leiberl mit der Kraft von Awen.

Leiberl Kerle

Leiberl für Kerle mit der Kraft von Awen.

Druvides Trinkbecher

Zweifarbige Auswahl
Beliebt

Das Mahnen der Ahnen

Poster in A3 und A4
Beliebt

Copyright 2024 © All rights Reserved