Druvides Beiträge

Die keltische Pilgerreise

Eine Pilgerreise zu den drei Reichen

Die keltische Pilgerreise

Die keltische Pilgerreise ist für den heute lebenden Druiden eine heilige Reise zu den drei Reichen. Es ist ein Weg der Selbstfindung. In alten heidnischen Zeiten erlebte jeder keltische Druide die Welt aufgeteilt in drei Reiche. Das Reich des Himmels, das Reich des Landes und das Reich des Meeres.

Im folgenden erfährst du einige der Weisheiten welche dir beim Gehen des keltischen Pfades zuteil werden können. Jeder von uns kann und sollte eine völlig einzigartige und persönliche Erfahrung auf seiner Pilgerreise machen. Durch dein auf dich und deinen Entscheidungen beruhenden spirituellen Wachstum ist es dir möglich, ganz du selbst zu sein.

Im Grunde kann jede Handlung als heilig bezeichnet werden. Für die meisten von uns ist dies aber nicht die übliche Sicht der Dinge. Vielleicht läßt sich diese Idee besser verstehen wenn wir so oft es geht daran denken, daß “jede Handlung heilig zu machen” eine wunderbare Art des Seins ist. Eine Pilgerreise beginnt mit der Entscheidung den ersten Schritt zu tun. Diese Entscheidung wird von einem Ort in uns getroffen der keine Angst hat. Die Angst, diese Entscheidung getroffen zu haben, kann später kommen wenn wir zu viel nachdenken. Oder wenn wir anderen (besonders denen, die noch nicht gepilgert sind) erlauben, die Idee zu verwerfen oder sogar einfach Einfluss auf unsere Entscheidung zu nehmen.

Der Zeitpunkt der Entscheidung kann oft als ein inneres Wissen oder ein plötzliches Erkennen darüber, daß dies jetzt getan werden muß, wiedererkannt werden. Die Entscheidung kann auch mit sorgfältiger und bewusster Vorbereitung und Voraussicht getroffen werden. Das ermöglicht es uns mit unserer eigenen Geschwindigkeit zu reisen. Jeder von uns kann und sollte eine völlig einzigartige und persönliche Erfahrung machen. Diese Art von spirituellem Wachstum ist in der üblichen Form von Religion nicht möglich. Dort wird dir in aller Regel gesagt, daß du den Weg von jemand anderem folgen solltest. Spirituelle Pilgerschaft bedeutet einen spirituellen Weg zu deinem höheren Selbst zu gehen. Für jeden von uns gibt es einen einzigartigen und maßgeschneiderten spirituellen Weg.

Im Mittelalter steckten die Pilger eine Muschel auf ihren Mantel oder Hut um anderen ihre Absicht mitzuteilen. Wenn ein Fremder ein Dorf betrat wurde das Symbol des Pilgers gleich erkannt und gewöhnlich akzeptiert. Es war nicht unüblich seine Pilgerreise zu einem Ort, einer Schule oder einem Lehrer anzumelden. Heute sind es die Digitalkamera und der Rucksack woran man erkennt, daß man sich auf einer Pilgerreise befindet. Auch wenn dies heute als Tourismus bezeichnet wird ist es für viele Menschen der häufigste Ausdruck des Pilgerns. Doch selbst diese Touristen suchen insgeheim und unbewusst nach dem Heiligen oder hoffen darauf, sich mit ihm zu verbinden. Ihre Pilgerreise mag aus 5-Sterne-Hotels, Taxis und gutem Wein zum Abendessen bestehen, aber im Inneren ihres organisierten Urlaubs hoffen sie immer noch auf diese eine besondere Erfahrung.

Wenn wir uns bewusst dazu entscheiden eine Pilgerreise zu einem heiligen Ort anzutreten, entscheiden wir uns in Wirklichkeit dazu, unser höheres Selbst zu kontaktieren und diesem Ausdruck zu verleihen. Die Reise selbst ist genauso wichtig wie das Ziel. Diese Einsicht ist von großer Bedeutung. Sie trägt dazu bei, daß du auf deinem gesamten Weg mit deinem höchsten Ausdruck verbunden bleibst und nicht nur am Ziel oder am Ende der Reise.

Wir freuen uns über jeden Menschen den wir dazu inspirieren können den alten Pfad mit uns zu gehen. Wir bieten dir mit unserem Wirken an, das heilige Wissen und die alten einheimischen spirituellen Traditionen eines eindeutig keltischen Druidenpfades kennen zulernen, zu genießen und auch selbst zu praktizieren.

Ganzheitliche Wiedergeburt und leuchtendes Licht

Das Ablegen von Dingen oder Gefühlen welche dir nicht mehr dienlich sind sowie das Auftauchen eines neuen Ich kann als eine Art ganzheitliche Wiedergeburt betrachtet werden. Es liegt an dir dies selbst zu tun. Du bist dafür verantwortlich, wie stark, wie tief und wie vollständig du wachsen willst. Es liegt an dir wie viel Wissen und Weisheit du aus der Erfahrung deiner eigenen heiligen Pilgerreise schöpfen willst. Alles funktioniert über den Atem und die Absicht.

Es kann daher sanft und mit einem Lied im Herzen, einem Lächeln im Gesicht und einer positiven Einstellung geschehen. Mit dem Ausatmen lasse los, mit dem Einatmen ziehe neue Lebenskraft an. Die Klarheit der Absicht kann durch einen starken Fokus unterstützt werden. Diesen Fokus definierst du durch die Worte welche du sprichst. Das gesprochene Wort hat ein höheres Potenzial als das stille Wort. Wenn du weißt was du loswerden willst, dann sprich es aus und atme aus, lasse es los. Dann erfülle dich mit dem was du willst. Sprich es aus und atme es ein. Unterstütze das Ein und Ausatmen ganzheitlich durch Körperbewegung. Beim Einatmen dehne dich aus von den Knöcheln, Knien, Hüften, der Taille, der Brust, den Armen und dem Kopf. Zuerst mit beiden Augen offen und dann mit beiden leicht geschlossen beginnt die Ausatmung in umgekehrter Reihenfolge – sinke in dich zusammen. Atme neues Leben für dein neues Ich ein!

Ein Wort der Warnung. Überlade dich nicht. Es könnte geschehen, daß es dir schwindelig wird und du dich benommen fühlst was sogar zur Übelkeit führen kann. Auch das Eintreten in andere Bewusstseinszustände ist möglich. Das liegt daran, daß jetzt mehr Licht durch dich fließt und du damit “üben” mußt um dein Potential zu entwickeln. Wir entfalten unsere Fähigkeit innerlich ruhig zu sein und hell zu leuchten. Durch Atemarbeit, durch Meditation, durch eine heilige Pilgerreise zu den drei Reichen und vor allem durch das praktische Leben des alten Pfades der druidischen und heidnischen Tradition bringen wir unser Potential zur Entfaltung.

Überladung durch Erdung vermeiden

Es ist wichtig zu wissen, wie wir eine Überladung vermeiden können. Genau so, wie wir alle wissen daß zu viel Alkohol einen Kater verursacht, genauso wissen wir, daß eine Überladung durch zuviel Aufnahme von Energie erfolgen kann.

Der einfachste Weg der Erdung ist es barfuß über die Erde zu laufen oder diese mit den Händen zu berühren. Du kannst auch mit Absicht bewusst atmen oder kalt duschen und Gesicht, Hände und Haare waschen. Gut ist es auch einige Liter gutes Wasser am Tag zu trinken. Notfalls geht auch eine gut geerdete Steckdose über deren Erdung du die Energie bewusst abfließen läßt. Achte dabei immer auf dein Gefühl, auf deine Intuition und vertraue deinem höheren Selbst.

VK
LinkedIn
Twitter
Facebook
Telegram
Email

DRUFIDES

2 Kommentare zu „Die keltische Pilgerreise“

  1. Pingback: Deine Heilige Pilgerreise zum Reich des Meeres - Druvides

  2. Pingback: Deine Pilgerreise zum Land und zum Himmel - Druvides

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suche und finde

Newsletter

Druiden-&-Kelten-Buchcover

Ein bis zweimal im Monat versenden wir einen Newsletter mit spannenden Informationen. Außerdem bekommst Du unser Ebook “Druiden & Kelten – Unser Keltendorf” geschenkt. 
Trage dich hier ein und stimme damit unseren Datenschutzbestimmungen zu!

Copyright 2022 © All rights Reserved